Alles Kriminelle

Dynamo Dresdens Geschäftsführer Sport Ralf Minge: „Es ist unglaublich, dass man rund um ein Spiel in der fünften Liga das Gefühl haben muss, dass der Kriegszustand ausgerufen wurde. Wenn dann solche Idioten den Fußballsport, der eigentlich Freude bereiten soll, als Bühne für ihre abnormalen Befindlichkeiten nutzen wollen, hört der Spaß auf.“

„Krawalle nach Fünftligaspiel in Dresden“ und „1500 Polizisten für 180 Minuten Fußball“ – so ist es heute wieder überall im Internet und in Zeitungen zu lesen. Die „Dresdner Fans“ haben ihren Verein am Wochenende mal wieder glänzend in Szene gesetzt:
Spiegel-online
Kein Wunder, dass sich auf diese Ausschreitungen gerade Spiegel-Online und Co. stürzen wie die Geier, für die ist das doch ein Gefundenes Fressen. Wenn man nicht zu schreiben weiß – auf den ostdeutschen Fußball ist immer Verlass. Einfach die Tage der „Brisanzspiele“ im Kalender rot einkreisen, hinfahren und schon hat man wieder eine gute Geschichte. Aber meistens brauchen die Journalisten gar nicht hinfahren, für einen Aufmacher wie „Chronologie der Gewalt in Dresden“ reicht es auch, von zu Hause aus zu schreiben.

So kommt es dann, dass das Thema in den Medien immer wieder aufgeputscht wird und sich der Mob von vor dem Stadion bestätigt fühlt. Die Gewalt selbst findet nicht in den Stadien statt, dort ist die Polizeipräsenz viel zu hoch, außerhalb jedoch hat es die Polizei schwerer.
Aber wozu das Ganze? Ich selbst gehe seit den Neunzigern regelmäßig ins Stadion um Dynamo Dresden Fußball spielen zu sehen. Bin ich jetzt ein Rowdy? Sicher nicht. Dennoch habe ich heutzutage nicht mehr das Bedürfnis, Freunden von meiner Leidenschaft für den Verein zu erzählen. Ich habe einfach keine Lust mehr, mich oder Dynamo Dresden rechtfertigen zu müssen und darauf läuft es doch meistens hinaus. Vor einigen Jahren war Dresden soweit in der Bedeutungslosigkeit des deutschen Fußballs verschwunden, dass man belächelt wurde wenn man sich als Fan outete, heute wo der Verein wieder etwas besser da steht, schütteln viele Leute mit dem Kopf, wenn sie Dynamo Dresden hören. Leider ist das eben auch ein wenig berechtigt. Wenn ich in den letzten Monaten im Stadion so manche Fangesänge hörte, war es mir fast peinlich vor Ort zu sein. Doch diese Gesänge kommen glücklicher Weise in den meisten Stadien der Republik vor. Und glücklicher Weise werden auch in Nürnberg, Karlsruhe oder Bielefeld mal Feuerwerkskörper gezündet. Da fühlt man sich nicht ganz so schlecht, auch wenn man das Gefühl hat, dass jeder abgebrannte Knaller in einem Oststadion einen eigenen Fernsehbericht erhält und die im Westen der Republik halt zum Fußball dazu gehören…

Aber mein Ziel ist es gar nicht irgendetwas schön oder schlecht zu reden. Ich war am Sonnabend auch im Stadion und fühlte mich (trotz enttäuschender Niederlage der Dresdner) gut unterhalten. Das Spiel war gut, die Stimmung ein bisschen wie in besseren Zeiten und auch die Gästefans hatten ihren Charme. Um so bitterer ist es, im Nachhinein wieder solche Nachrichten lesen und sehen zu müssen. Man müsste diese Idioten irgendwo fernab, wo sie nichts kaputt machen können, auf eine Wiese sperren. Dort könnten sie sich dann die Köpfe einschlagen. So würde wenigstens der eigentliche Sport keinen Schaden nehmen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Alles Kriminelle

  1. ich versteh‘ ja was du sagen willst feli! aber die fangesänge von denen du schreibst werden doch nicht dadurch entschärft, dass sie auch in anderen stadien vorkommen! und „glücklicherweise“ ist in diesem zusammenhang schon starker tobak! und so sehr ich dir glauben will, dass in der presse übertrieben wird – das problem ist nun mal da (so traurig wie es für echte dynamo-fans wie dich ist), daher ist diese verteidigungshaltung a la „die presse will von vornherein alles übertreiben und falsch darstellen“ in meinen augen der falsche weg! denn abgesehen vom text auf z.b. SPON sind doch die dort in diesem zusammenhang gezeigten bilder und videos in ihrer aussage eindeutig und lassen wenig interpretatuionsspielraum, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s