Coffee to go

Morgens um sechs klingelte in Oslo der Wecker. Duschen, Sachen zusammenpacken, Apfel mitnehmen. Auf dem Bahnhof noch einen großen Café, einen Muffin und natürlich das Ticket zum Flughafen gekauft. Ein paar Umarmungen und dann ging es erst in den Zug und dann in den Flieger.

Jetzt bin ich in Berlin, morgen gehts nach Dresden, dort erwartet mich gute Musik und dann ist es auch nur noch eine Frage der Zeit, bis es wieder los geht. – Der Coffee to go nach Mittweida.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Coffee to go

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s