Revolutionäres beim ZDF

Das ZDF möchte gerne Vorreiter sein. Vom nächsten Freitag an werden sich Claus Kleber, Marietta Slomka und Co. in einer komplett neuen Umgebung bewegen. „Bewegen“ ist dabei der richtige Ausdruck. Ab diesem 17. Juli zeigen unsere heute-Moderatoren nämlich gelegentlich Bein. Von da an sind sie nicht mehr nur die Oberkörper hinter dem Tresen, sie laufen auch während der Sendung durch das neue, virtuelle Studio.

In den neuen heute-Nachrichten und im heute-Journal sollen „Erklärräume“ geschaffen werden. Dies wird durch veränderte Kameraeinstellungen (von Kamerarobotern) und neue Moderationspositionen ebenso wie durch Erklärungen mit Zeigen und „Anfassen“ geschehen.

Ziel dieses neuen Konzeptes ist nicht zuletzt das ZDF für junge Zuschauergruppen attraktiver zu machen. Ob das gelingt und wie sehr darunter Bewehrtes leidet kann man sich ab Freitag täglich anschauen. – Ich bin gespannt drauf!

Advertisements

2 Gedanken zu “Revolutionäres beim ZDF

  1. Interessante Architektur – als das muss man es wohl bezeichnen. Das ist kein Tisch, das ist ein Monument. Erinnert mich ein kein wenig an eine Skisprungschanze.

    Mal schauen, wie das Studio im TV ausschaut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s