Alles auf Anfang

Das Studium ist vorbei, es ist Zeit Entscheidungen zu treffen bzw. getroffene Entscheidungen umzusetzen. Die von mir getroffene Entscheidung heißt Norwegen. Nach unzähligen Besuchen soll Oslo zu meiner neuen Heimat werden. Weil Frauke hier Arbeit hat und wir uns beide im Land und unter den Leuten wohl fühlen, soll es nun so sein.

In den letzten Monaten habe ich mich alleine und in einem Volkshochschulkurs etwas auf die Sprache vorbereitet. Ein kleiner Grundwortschatz und erste grammatikalische Kenntnisse sind auf meiner Festplatte gespeichert. Bis gestern fühlte ich mich damit auch recht gut gewappnet. Leider ist leises lernen und lesen doch etwas anderes als hören, verstehen und vor allem sprechen. Die erfolgreiche Umsetzung meines Plans, nämlich hier oben Arbeit zu finden und somit Fuß zufassen, baut im wesentlichen auf die Sprache. Hierfür werde ich neben Geduld vor allem Disziplin benötigen. Vielleicht ist es auch deshalb gar nicht schlecht, dass ich das erste halbe Jahr allein in Oslo bin.

Als ich dieses Weblog vor reichlich vier Jahren gegründet habe, habe ich mich für den Namen „hochoben“ entschieden, weil ich bis dahin irgendwie immer oben gewohnt habe. Weil ich von dort oben einen guten Blick über den jeweiligen Ort hatte und weil ich es stets mochte diese Aussicht zu genießen. Das „hochoben“ einmal für den Norden Europas stehen und der Name somit offensichtlich Programm werden würde, hatte ich im November 2006 nicht im Sinn.

Advertisements

2 Gedanken zu “Alles auf Anfang

  1. Lieber Felix,
    sei dir meiner guten Wünsche und gedrückten Daumen für den neuen Lebensabschnitt gewiss! Ich hoffe ganz fest für dich, daß die Job-Suche bald Früchte tragen wird!! Ich werde im Juni und im August für jeweils 2 Wochen in Stavanger sein – und habe immer an den Wochenenden frei!

  2. Na denn mal alles gute,für Dein neues Freigehege!!
    Da verpufft meine Frage ja gleich im Frühlingshimmel, denn die hätte gelautet:Ein Fotosonntag am 15. Mai mit Konfirmation der Lynn,Kirche-Feier-Treff mit Anne und Kata und noch ein paar Brethfelds im Feiergarten…. klingt nicht schlecht, aber schade, da müssen wir uns einen weniger guten Profi kommen lassen UND leider wird das nicht „unser“ Felix sein…
    Wir wünschen Dir aber erst einmal einen gelungenen Start, mit nicht unerwähnten Grüßen an die liebe „Querrippe“.
    Ahoi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s