Treibjagd

Mein letzter Heimatbesuch fiel genau in die Periode, als es in Deutschland bitterkalt war. Die Temperaturen lagen die ganze Zeit unter -10 Grad, Tiefstwerte reichten sogar unter die -20 Grad-Marke. Das Ergebnis der andauernden Kälte waren zugefrorene Gewässer. Auf meiner Fahrt durch das Land sah ich die Saale bedeckt von einer geschlossenen Eisdecke und auch die Elbe in Sachsen-Anhalt war schon recht zugefrohren.

Dies nahm ich zu Anlass meine Kamera zu schnappen und in Dresden nach dem Fluss zu schauen. Anfänglich machte mir starker Schneefall einen Strich durch meine Fotoambitionen, doch dann waren da diese Gänse. Sie hatten sich das Elbufer als Raststelle ausgesucht. Zwar war es an diesem Donnerstagnachmittag recht ruhig auf den Wiesen gegenüber der historischen Altstadt, doch Menschen und Hunde kommen hier immer vorbei. Was den Gänsen zum Verhängnis wurde, war mein Glück. Ein Hund machte sich auf die Pirsch und bescherte mir eine Handvoll schöner Bilder.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Treibjagd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s