MS Innvik

Dieses Foto habe ich im Januar 2008 bei meinem ersten Oslo-Besuch gemacht. Es zeigt die MS Innvik, die lange gegenüber der neuen Osloer Oper stand und mich fortan immer wieder als Fotomotiv erfreut hat.

Das Schiff ist 1967 als Autofähre vom Stapel gelaufen und wurde 1982 zum ersten Theaterkahn Norwegens umgebaut. Als solcher fuhr die Innvik lange durch die Westfjorde, bis sie 2001 nach Oslo kam und hier als schwimmendes Hotel, Café, Restaurant und eben auch als Theater- und Bühnenboot diente. Im Sommer 2010 wurde der Dampfer verkauft und musste seine prominente Anlegestelle räumen. Er wurde nach Nesodden, einer Halbinsel im Oslofjord, geschleppt, und hinterließ eine Lücke im Stadtbild.

Innvik

In diesen Tagen ist die Innvik wieder in den Nachrichten aufgetaucht, wobei „auftauchen“ in dem Fall das falsche Wort ist. Der Zahn der Zeit hat Löcher in den Rumpf des Schiffes gefressen und Sturm „Xaver“ hat ihm den Rest gegeben: die Innvik ist havariert. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das die letzten Schlagzeilen des stolzen Kahns gewesen sind. Außer es passiert doch noch ein kleines Wunder und der Versuch der Besitzer, die Innvik zu verkaufen, hat Erfolg und es findet sich jemand, der sie wieder flott macht. Für knapp 10 Millionen Norwegische Kronen (etwa 1,2 Mio. Euro) steht die Innvik bei Finn, dem norwegischen Ebay, zum Verkauf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s